low light seminar - 20./21.feb. - dornbirn von kapap.de

Veröffentlicht am:11:31:02 24.01.2009
Newsmeldung:

Werte Kameraden, Kollegen und Kampfgefährten!

 

Auseinandersetzungen in urbanem Terrain, seien sie nun militärischer oder polizeilicher Natur, finden häufig in völliger Dunkelheit oder zumindest unter schlechten Lichtverhältnissen statt. Die Fähigkeit, das feindliche Gegenüber rechtzeitig zu erkenne und zu identifizieren ist deshalb von fundamentaler Bedeutung. Der Einsatz von Weißlicht in Verbindung mit der Schusswaffe spielt dabei eine zentrale Rolle.

 

Thomas Schneider von der Stadtpolizei Dornbirn, hat für jene, welche sich im Umgang mit ihrer Lichtquelle weiterbilden möchten, zwei Seminare (LawEnforcment / Civilian) über die Firma www.kapap.de organisiert:

 

 

LOW LIGHT - LE / Military  Indoor und Outdoor Training

 

(NUR BEHÖRDENANGEHÖRIGE UND WAFFENSCHEININHABER!!) Preis 149 Euro

 

Datum: 20.01.2009

Ort:        CCD 6850 Dornbirn

Beginn: ca. 09.30 Uhr

 

 

In diesem Training verwenden wir das Shocknife als auch RAM (Real Action Marker) Pistolen mit Umarex Rubberball, sowie Luftdruckwaffen.

Das Training kann je nach Bedarf in Uniform oder Zivil durchgeführt werden!

 

 

Theorie PPP

-         Lampentests und Vorführung diverser Modelle (Vor und Nachteile erkennen lernen)

-         Arbeiten mit dienstlich geliefertem oder Privat beschafftem Equipment

-         Demonstration div. Low Light Erkenntnisse

-         Grundlagen und Erkenntnisse zum richtigen Umgang mit der Taschenlampe in Kombination mit den anderen Einsatzmitteln

-         Wall of Light Effect

-         Low Light / No Light / Back Light

-         Einsatz der Taschenlampe (Vor und Nachteile)

 

Praxis:

-         Basic Train Drills, Umgang mit der Taschenlampe

-         Advance Movement  (Bewegungsmuster mit der Taschenlampe)

-         Light and Gun (Umgang mit Licht und Waffe)

-         Control Tact (Richtiger Umgang mit Licht bei Kontrollen / eine-mehrere Personen)

-         Car Tact (Richtiger Umgang mit Licht im Pkw und außerhalb des Pkw)

-         Room Clear (Richtiger Umgang mit Licht im Gebäude, unterschiedliche Räumlichkeiten!)

-         Basic Defense - Light Use

-         Arbeiten mit der Taschenlampe in Hochstresssituationen

-         Szenarientraining mit Videoauswertung

-         Reales Situationstraining

-         Lichtverwendung bei Pre Conflict, Conflict und Post Conflict Situationen

-         Low Light / No Light / Back Light

-         Einsatz der Taschenlampe (Vor und Nachteile)

 

 

LOW LIGHT CIVILIAN        Preis  79  Euro

 

 

Datum: 21.02.2008,

Beginn: ca 09.00 Uhr

Ort: Feuerwehrhaus A-6850 Dornbirn

 

Dauer 8 Stunden:

 

Kursinhalte:

 

Theorie PPP

-         Auswahl der richtigen Taschenlampe

-         Geschichte und Gegenwart

-         Demonstration div. Dominanter Erkenntnisse

-         Grundlagen und Erkenntnisse zum richtigen Umgang mit der Taschenlampe

-         Wall of Light Effect

-         Low Light / No Light / Back Light

-         Einsatz der Taschenlampe (Vor und Nachteile)

-        

 

Praxis:

-         Basic Train Drills, Umgang mit der Taschenlampe

-         Lichtverwendung bei Pre Conflict, Conflict und Post Conflict Situationen

-         Advance Movement  (Bewegungsmuster mit der Taschenlampe)

-         Positionierung und Vorbereitung

-         Basic Defense und Light Use

-         Arbeiten mit der Taschenlampe in Hochstresssituationen

-         Szenarientraining mit Videoauswertung

-         Reale Straßenkampfszenarien / Grundlage Messer und Taschenlampe  

 

 

 

Veranstalter: http://www.kapap.de/

 

 

Anmeldung und Bezahlung der Seminarkosten

spätestens bis zum 30.01.2008 bei SCHNEIDER Thomas, Tel. 0664/9548069 od. thomas.schneider@dornbirn.at.

Quellen:
Verwandte Link: